Erstellung eines Einzelhandelskonzeptes für Büchen

Im Hauptausschuss am 05.02.18 und im Bau-, Wege- und Umweltausschuss am 12.02.18 wurde bereits über die Notwendigkeit zur Beauftragung eines Einzelhandelskonzeptes berichtet.

Das Büro CIMA aus Lübeck ist mit der Erstellung dieses Konzeptes für die Gemeinde Büchen beauftragt worden.

Durch das Einzelhandelskonzept soll die Versorgungssituation untersucht und ermittelt werden, wo und in welchem Umfang Angebotsergänzungen sinnvoll/wünschenswert sind. Weiter sollen die allgemeinen Entwicklungsziele und Ansiedlungsleitlinien für den Einzelhandel in Büchen definiert werden.

In einer internen Arbeitssitzung am 21.08.18 wurden die Gemeindevertreter und einzelne Gewerbebetreibende durch Herrn Hädicke vom Büro CIMA über ein Einzelhandelskonzept grundsätzlich und über das Aufstellungsverfahren speziell für Büchen informiert. Die vorgestellte Präsentation wird dieser Beschlussvorlage beigefügt.

Der Seite 20 der Präsentation ist der Zeitplan für die Erstellung des Einzelhandelskonzeptes zu entnehmen.

Die Sitzung des Ausschusses am 03.09.18 ist als öffentliche Auftaktveranstaltung für die Erstellung des Einzelhandelskonzeptes zu sehen. Wenn der Ausschuss das Ablaufverfahren in der vorgestellten Präsentation billigt, sollte zu diesem Tagesordnungspunkt eine Arbeitsgruppe gebildet werden und ihr gleichzeitig Aufgaben übertragen werden.

Der Seite 21 der Präsentation ist die seitens des Büros CIMA vorgeschlagene Zusammensetzung der Arbeitsgruppe zu entnehmen.

In der Verwaltung sind bis heute folgende Vorschläge für die Besetzung der Arbeitsgruppe eingegangen:

  • CDU-Fraktion: Holger Peter Reimer & Malte Witzel
  • ABB: Carmen Horn und Daniel van Eijden
  • SPD: Torsten Melsbach und Claudia Hondt
  • Vertreter aus Handel und Gewerbe: Clemens Meyer, Jan Martens, Arndt Frech und Beate Parau
  • Vertreter der Verwaltung: Bürgermeister Uwe Möller und Bauverwaltung Linda Reinke

Das Büro CIMA hat weiter bereits vorgeschlagen die Vor-Ort-Befragung am 21. und 22.09.18 vorzunehmen. Der Standort je eines Interviewers wird für den Bereich Edeka/Aldi/Lidl und den Bereich Penny/Getränke Hoffmann/Kik angedacht. Der Einzelhandelsbestand vor Ort könnte durch das Büro voraussichtlich in der Woche 10. – 14.09. erfasst werden. Für die telefonische Haushaltsbefragung müsste der Fragebogen noch abgestimmt werden und könnte in der 2. Septemberhälfte erfolgen. Ebenso könnte die Kundenherkunftserhebung durch die Einzelhändler im Zeitraum 39. KW stattfinden.

Das Einzelhandelskonzept zum Download